Die hawaiianische oder hawaiische Sprache mit nur 8 Konsonanten

Maui Hookipa Strand

Reisetipps für Hawaii und Reiseberichte von Paul Tresselt

Direkt zum Seiteninhalt

Die hawaiianische oder hawaiische Sprache mit nur 8 Konsonanten

Die Sprache von Hawaii und Polynesien
In Hawaii ist neben Englisch Hawaiianisch (oder   auch: hawaiisch) die Amtssprache.  Das ist die Sprache der polynesischen Ureinwohner, die starke Ähnlichkeiten zu den Sprachen aufweist, die auf Samoa, Tonga, Tahiti und bei den Maoris auf Neuseeland   gesprochen werden.  Das hängt mit der Besiedlung des Pazifiks durch die Polynesier zusammen, die etwa 1300 v. Chr. aus dem ostasiatischen Raum auf die Inseln des Pazifiks vorgedrungen sind:
Die Besiedlung von Polynesien
Das polynesische Dreieck
Die Besiedlung dieses riesigen Gebietes dauerte über tausend Jahre, weil die Inseln weit auseinander lagen. Wegen der günstigen Lebensbedingungen vermehrten sich die Völker schnell und suchten neuen Lebensraum, indem sie immer weiter nach Osten vordrangen. Von  Samoa und Tonga kamen sie über Tahiti auf die Marquesas. Diese Inseln waren das Zentrum der weiteren Besiedlung, wobei die Seefahrer von dort aus sowohl auf die Osterinseln als auch nach Hawaii und Neuseeland vordrangen. Man spricht heute vom "polynesischen Dreieck", an dessen Nordspitze Hawaii liegt. Die Religion und die Götterwelt  blieben bei allen Polynesiern einheitlich erhalten, aber die Sprache wandelte sich. Hier ein Vergleich einiger Wörter:
Land
Haus
Mann
Frau
Vater
Mutter
Himmel
Kanu
Wasser
Mond
verboten
Samoafale
tanefafine
tamatinalangivakavaimasinatapu
Tongafaletangatafefinetamaifaelangivakavaimahinatapu
Tahitifaretanevahinemetua-tanemetua-wahineraniva´avaimaramatapu
Maori (Neuseeland)wharetanewahinematuamatua whaearangiwakawaimaramatapu
Rapanui (Osterinseln)haretanjatavahinetanjatamatua wahineranjivakavaimahinatapu
Hawaiihalekanewahine makua kane
matuahinelaniwa´a
wai
mahina
kapu
Im Vergleich dazu Fiji, das am Rande des polynesischen Dreiecks lieg und schon zur austronesischen Sprachfamilie gehört:
Fijivaleturagamaramatamatina
wakawaivulatabu
Wenn man sich überlegt, dass die Entfernung von Neuseeland nach Hawaii 7400 km beträgt, die Entfernung von Neuseeland zu den Osterinseln 6930 km und die Entfernung von den Osterinseln nach Hawaii 4480 km, dann begreift man, welch riesiges Gebiet das polynesische Dreieck überdeckt. Um so erstaunlicher ist es, dass sich viele Wörter mit ihrer Bedeutung  über 2000 Jahre auf den Inseln gleichlautend erhalten haben. Das ist noch nicht einmal in Deutschland oder den europäischen Ländern der Fall gewesen. Selbst Fiji, das 5000 km von Hawaii entfernt ist und gar nicht mehr zur polynesischen Sprachfamilie gezählt wird, hat noch viele ähnlich klingende Wörter mit gleicher Bedeutung. Daraus schließen die Wissenschaftler, dass die Besiedlung Polynesiens von Asien aus erfolgte.
Land
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Samoatasi
luatolu
falimaonofituvaluivasefulu
Tongatahauatolufanimaonofituvaluhivafulu
Tahititahiruatorumahapaeonohituva´uiva´ahuru
Maori (Neuseeland)tahiruatoruwharimaonowhituwaruiwatekau
Rapanui (Osterinseln)katahikaruakatorukahakarimakaonokahitukava´ukaivaka´angahuru
Hawaiikahiluakolu
lima
onohiku
walu
iwa
hulu
Im Vergleich  wieder Fiji dazu:
Fijisaivaduaruavalimaonovituwaluciwatini
Da es in der hawaiianischen Sprache neben anderen Konsonanten die Buchstaben F, T, R und V nicht gibt, erkennt man leicht die Lautverschiebung, die sich in Hawaii gegenüber den anderen Inselgruppen ergeben hat: F wird --->>> H, T wird --->>>K, R wird --->>>L und V wird --->>>W.
Hier als Beispiel das Wort: HAUS
"Fale" heißt das Haus in Samoa und Tonga ; "Whare" heißt es in Neuseeland, wobei das "wh" wie ein "f" ausgesprochen wird. Auch auf Fiji klingt das "v" wie ein "f".
---->>> in Hawaii wird es zu "Hale"
"Frau" heißt in Tonga  "fefine", in Samoa "fafine", in Tahiti "vahine" und in Hawaii "wahine". Schauen Sie sich die Tabellen einmal an und Sie werden leicht entdecken, wie manche Wörter auf anderen Inseln heißen. Wenn also "weiß" auf Maori "tea" heißt, ist es "kea" in Hawaii. Wenn auf Maori "Rangi Roa" großer Himmel bedeutet, ist es in Hawaii "Lani Loa". Sollten Sie also schon einmal in Neuseeland gewesen sein und die Sprache der Maori kenengelernt haben, so wird es für Sie ein Leichtes sein, die passenden Ausdrücke in Hawaii zu übersetzen.
Hier das Vater Unser auf Tahitianisch, wie ich es in einer Kirche in Jerusalem entdeckt habe:
Das Vater Unser in der Sprache von Tahiti
Das Vater Unser in der Sprache der Maori habe ich in einem Beichtstuhl in Christchurch gefunden:
Das Vater UNser in der Sprache der Maori
Hier das Vater Unser auf hawaiianisch:
Ka   Pule a ka Haku
E ko makou makua i loko o ka lani,
E ho'ano 'ia kou inoa
E hiki mai kou aupuni;
E malama 'ia kou makemake ma ke honua nei
E like me ia i malama 'ia ma ka lani la.
E ha'awi mai ia makou i keia la, i 'ai na makou no   neia la.
E kala mai ho'I ia makou i ka makou lawehala 'ana,
Me makou e kala nei i ka po'e i lawehala i ka makou.
Mai ho'oku'u 'oe ia makou I ka ho'owalewale 'ia mai,
(aka)
E ho'opakele no na'e ia makou i ka 'ino;
No ka mea, nou ke aupuni,
A me ka mana, a me ka ho'onani 'ia a mau loa aku.
'Amene.

Hier ist das Vater Unser auf Maori besser lesbar und man kann es besser mit den anderen Sprachen vergleichen:
Das Vater Unser in der Sprache der Maori
Allerdings ist die hawaiianische Sprache im   Aussterben begriffen. Während in Samoa noch über 400 000 Menschen ihre Ursprache sprechen, in Tonga und Tahiti noch über 100 000, sind es bei den Maoris nur noch 60 000 und in Hawaii inzwischen weniger als 1000. Man versucht jedoch in den Schulen, die Sprache über die alten Sitten und Gebräuche wiederzubeleben. Auch im Radio hört man jetzt täglich wieder komplette Sendungen in hawaiianisch.
Für uns Deutsche sind die hawaiianischen Wörter relativ   leicht zu lernen und auszusprechen, weil jedes Wort so gesprochen wird   wie es geschrieben wird. Allerdings ist es ein wenig befremdlich, dass   die Sprache nur 8 Konsonanten hat und sehr viele unterschiedliche   Betonungen hat, die dann den Sinn des Wortes völlig verändern. Damit   alles ein bisschen leichter verständlich wurde, weil sie die bis dahin   nur  gesprochene Sprache aufschreiben wollten, haben die Missionare   das Apostroph eingeführt, was jeweils eine Pause zwischen den Buchstaben   bedeutet. Das ist inzwischen auch offizielle Schreibvorschrift in   Hawaii, damit die Betonung der Wörter wieder an die ursprüngliche   Aussprache angeglichen wird. So heißen die Inseln korrekt Hawai´i,   Kaua´i, O´ahu, Lana´i und Moloka´i. Lediglich Maui wird zusammengezogen.   Das Apostroph als kurzes Stoppzeichen für die Aussprache ist ein   offizieller Buchstabe im Alphabet und hat den Namen "´Okina" . Daneben   gibt es noch das "Kahakö", das Zeichen für lang ausgesprochene Vokale   wie z.B. im Ortsnamen Puakö, wobei man den Vokal mit einem oberen   Querstrich versieht.
Der Aufbau der hawaiianischen Sprache scheint zunächst einfach zu sein,   weil sie keine Verben hat, die dem Deutschen "haben" oder "sein"   entsprechen. Es gibt auch keine Wörter für "Sex" oder "Wetter". Dafür   gibt es aber mehr als 130 Begriffe für "Regen" und 160 Wörter für   "Wind". Das ist schon spannend, eine solche Sprache kennenzulernen, die   mit 5 Vokalen und 8 Konsonanten auskommt und in der viele der uns   bekannten Buchstaben fehlen.
Es würde zu weit führen, an dieser Stelle einen Sprachkursus zu geben,   aber nützlich für den Touristen  ist natürlich die Kenntnis einiger   Wörter, die fest in der englischen Umgangssprache in Hawaii verwurzelt   sind. Manche sind Ihnen sicher geläufig. "Wiki" bedeutet "schnell" und   ist Ihnen aus der Wikipedia bekannt; "Aloha" kennt jeder als "Hallo",   "Grüß Dich" oder "Auf Wiedersehen", hat aber noch viele andere   Bedeutungen wie "Liebe", "Zuneigung" oder "Dank", Und den Begriff   "Kanake" kennt jeder in Deutschland als Schimpfwort für bestimmte   Ausländer, ist aber ein Begriff aus dem Polynesischen und bezeichnet die   Ureinwohner so.
The Spirit of Aloha - der Geist   des "Aloha"
"Aloha" hat eine ganz besondere Bedeutung in Hawaii.   Es ist nicht nur ein reines Begrüßungswort, sondern es ist eine   Lebensphilosophie. Ursprünglich ist das Wort zusammengesetzt aus "Alo",   das bedeutet Vorhandensein, Gesicht oder Anwesenheit. "ha" bedeutet   Atem. Man könnte es übersetzen mit: "Hauche dem Gegenüber den Atem des   Lebens ein." Es wird auch so ausgesprochen, als wenn es ausgehaucht   wiürde : Alo-ha. Es ist also eine Lebensart, eine Art und Weise, mit der man sich   im Leben mit Liebe, Achtung und Respekt begegnet. Im tieferen Sinn   bedeutet das, sich selbst mit allen Sinnen zu lieben und diese Liebe   dann an alle anderen Menschen weiterzugeben. Bei den alten Hawaiianern   war es der Wille, seinen Körper und seine Seele in Einklang zu bringen,   positive Energie zu erzeugen und diese an andere weiterzugeben.
Dieses Bestreben, in Harmonie leben zu wollen, spürt man sogar als   Tourist überall in Hawaii; es macht auch irgendwie einen Teil des   Gefühls aus, hier im Paradies zu leben. Es macht sich bemerkbar im   Lächeln der Gesichter, in der Freundlichkeit der Menschen und im   Verständnis für viele Kleinigkeiten und Probleme, die das Leben so mit   sich bringt. Das ist wunderschön und macht das Leben und auch den Urlaub   leichter. Es ist immer dann zu spüren, wenn man mit den Einheimischen in   Kontakt gerät und aus dem reinen Tourismus-Geschäft herauskommt, der   naturgemäß die Inseln beherrscht.
Heiraten   auf Hawaii
Natürlich wollen viele Menschen auch im Paradies   heiraten. Deshalb ist Hawaii so beliebt als Heiratsinsel. Verbunden ist   das mit allen Begriffen von ewiger Liebe, Hochzeit und wunderschönen   Versprechungen, die dann auf hawaiianisch gemacht werden.
Wenn Sie also das nächste Mal nach   Hawaii kommen, können Sie eine exotische Inselschönheit damit tief   beeindrucken. Damit Sie auch Ihrer Partnerin oder Ihrem Partner ein   paar einfühlsame Versprechungen zum nächsten Hochzeitstag machen können,   hier eine kleine Auswahl davon:

Liebesschwüre auf Hawaiianisch und Deutsch
Aloha Au ia 'Oe  Ich liebe dich                         
Aloha Aku No, Aloha Mai No  
Ich schenke dir meine Liebe und du schenkst mir Deine Liebe
Aloha Kaua  
Mögen wir zwei uns immer lieben
Aloha No Au ia 'Oe  
Ich liebe dich ganz ehrlich
Aloha Nui Loa   Meine ganz große Liebe
Aloha Pumehana   
Meine ganze Zuneigung
E Hoomau Maua Kealoha   
Möge unsere Liebe ewig dauern
Ho'i Hou Ke Aloha    Lass uns noch mal total verliebt sein
Kipona Aloha    Innige LIebe
Ko Aloha Makamae E Ipo   Mein Liebling, du bis so wertvoll
Ko`u Aloha   meine Liebe
Male 'ana    Hochzeit
Mau Loa    für immer
Mea Aloha    Geliebter
Nau ko`u aloha   Meine Liebe gehört dir
Na'u `oe No Kau a Kau   Du bist mein auf alle Ewigkeit
No Keia La, No Keia Po, A Mau Loa    Von diesem Tag und dieser Nacht an für immer
Nou No Ka `I`ini    Ich will dich unbedingt haben
'O ka hau'oli me ka malu i loko    Freude und Frieden sind in meinem Herzen
Me ke aloha pau´ole   In unendlicher Liebe
E Ho´onanea Mai    Komm und hab Spaß

Zu solchen   Liebesschwüren gehört vor allem die richtige Umgebung und die   richtige Musik. Suchen Sie sich also einen romantischen Platz am   Strand unter Palmen aus und schauen Sie zusammen bei Sonnenuntergang   aufs Meer.  Spielen Sie auf Ihrem Smartphone oder Tablet Musik   aus Hawaii ab. Die Melodie wird Ihnen unvergesslich bleiben.
Das ist auch der Fall, wenn Sie in Hawaii geheiratet haben und dabei   der berühmte "Hawaiian Wedding Song" gespielt wurde:
Hawaiian Wedding Song
This is the moment
I've waited for
I can hear my heart singing
Soon bells will be ringing

This is the moment
Of sweet Aloha
I will love you longer than forever
Promise me that you will leave me never


Here and now dear,
All my love,
I vow dear
Promise me that you will leave me never
I will love you longer than forever
U-a, si-la
Pa-a ia me o-e
Ko a-lo-ha ma-ka-mea e i-po
Ka-'u ia e le-i a-e ne-i la

Now that we are one
Clouds won't hide the sun
Blue skies of Hawaii smile
On this, our wedding day
I do love you with all my heart
Elvis Blue Hawaii
Elvis Presley hat in dem Film "Blue Hawaii" das   Hochzeitslied natürlich auch gesungen. Das hört sich zwar nicht so   gut an wie das Video mit dem großen Orchester im Hintergrund, dafür werden Sie  aber durch den Filmausschnitt  gleich in das Paradies versetzt.
Das können Sie im Übrigen auch haben, wenn Sie in Kauai auf  dem Wailua River eine Fahrt mit dem Boot oder Kanu machen. Sie gleiten dann  genau dieselbe Strecke entlang wie die Hochzeitsgesellschaft mit Elvis. Und am  Ende kommen Sie zur "Fern Grotto". Das ist eine Höhle, in der schon die alten  Hawaiianer ihre rituellen Feiern abhielten. Vor diesem wundervoll romantischen  Hintergrund geben sich auch heute noch viele Paare das Eheversprechen. Ein  Besuch lohnt sich unbedingt dort.
Der hawaiianische Lei
Eine der ältesten Traditionen in Hawaii ist das   Verschenken oder der Austausch von Leis. Ein "Lei" kann entweder ein   Blumenkranz oder eine Kette aus Blüten sein, er kann auch aus Samen,   Muscheln, Federn oder anderen Materialien bestehen. Je seltener das   Material ist, umso wertvoller ist der Lei und stellt damit auch eine   besondere Wertschätzung für den Beschenkten dar.
Einen Lei verschenkt man zur Begrüßung, zu einer Feier oder   besonderen Gelegenheit. Bei einer Hochzeit legen sich die Brautleute    gegenseitig den Lei um, während der Priester das Eheversprechen   abnimmt. Das Umlegen eines Leis ist immer der Ausdruck von Liebe,   Zuneigung oder besonderem Dank. Wenn Sie also das erste Mal auf   Hawaii ankommen, sollten Sie sich sofort am Flughafen an einem   Blumenstand einen Lei aus frischen duftenden Blüten besorgen und   diesen Ihrem Liebsten oder Ihrer Liebsten um den Hals legen.   Vielleicht besorgen Sie auch gleich zwei Leis - für jeden einen.   Heute gibt man einen Kuss dazu, obwohl das bei den alten Hawaiianern   nicht unbedingt Sitte war. Diesen Moment wird er oder sie dann nie   vergessen. Den Lei trägt man richtig, indem er vor und hinten gleich   lang über Hals und Schulter hängt. Man nimmt ihn auch so lange nicht   ab, wie der Verschenkende oder Gastgeber anwesend ist.
Wenn der Lei aus Orchideen, Pikake, Plumeria, Ohia Lehua oder Maile   besteht, können Sie ihn anschließend in den Kühlschrank legen,   sodass Sie am nächsten Tag noch den wunderbaren Duft genießen   können. Aber auch wenn die Blüten nicht mehr frisch und schon   getrocknet sind, wird jeder Anblick Sie an einen wundervollen Moment   der gegenseitigen Zuneigung erinnern.
Wenn Sie nach Hawaii kommen,   werden Sie überall Prospekte finden, in denen die wichtigsten Wörter   verzeichnet sind, die Sie kennen sollten. Es haben sich nämlich   viele hawaiianische Wörter in die englische Umgangssprache   eingeschlichen, die wie selbstverständlich von den Inselbewohnern   verwendet werden, während der Tourist ihnen völlig hilflos   gegenübersteht, weil sie in keinem Wörterbuch verzeichnet sind. Das   bezieht sich einmal vor allem auf die Speisen, die in den   Speisekarten vieler Restaurants mit hawaiianischen Namen aufgeführt   werden. Schauen Sie sich dazu meine Webseite Pacific Rim Cuisine an, auf der ich die   Fische mit ihren hawaiianischen Namen erklärt habe.
Weiterhin sollten Sie sich folgende  hawaiianische Ausdrücke merken:
ala   Weg
Ali´i   Chef, König
aloha   Hallo, guten Tag, Auf Wiedersehen, liebe Grüße
a hui hou   Tschüss
´aina   Land
hale   Haus
hana   Arbeit
hana hou   noch einmal
haole   Ausländer
heiau  Tempel
hula   Hula Tanz
humu­humu­nuku­nuku­āpua´a   Triggerfisch (auf deutsch: Drückerfisch), Staatsfisch von Hawaii
imu   Erdofen
kai   See, Seewasser
kalua   Fleisch aus dem Erdofen
kane   Mann
kapu   verboten, tabu
keiki   KInd
kama´aina   Einheimischer
kokua   Lehrer, Helfer
lanai   Balkon
lei   Kette aus Blüten, Muscheln oder Federn
lilikoi Passionsfrucht, Maracuja
lomi lomi   massieren, Massage
lua   Toilette
luau   Festessen (eigentlich: Taroblätter)
mahalo  danke
maika´i   fein, prima
makai  in Richtung Meer
mauka   in Richtung Gebirge
mauna   Berg
moana   Meer
muumuu  lockeres Hängekleid für Frauen
ono   lecker, auch Name eines Fisches
pali   Steilküste
paniolo   hawaiianischer Cowboy
pau    fertig, beendet
pau hana   Feierabend
pehea ´oe?   Wie geht´s?
poi   zerstampfte Taro Wurzeln
pono   göttlich, hervorragend, korrekt
pua   Blume. Blüte
puka  Loch
shaka   großartig
wahine  Frau
wai   Wasser, Süßwasser
wailele   Wasserfall
wikiwiki   schnell

Vielleicht wollen Sie ja mal auf hawaiianisch einem   Freund oder einer Freundin etwas wünschen. Dann sind solche   Ausdrücke auch ganz nützlich:
Mele Kalikimaka   Frohe Weihnachten
Hau'oli   Makahiki Hou   Ein frohes neues Jahr
Hau‘oli lā Hānau   Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag
Aloha kakahiaka   Guten Morgen
Aloha ahiahi   Guten Abend
Pōmaika`i  Viel Glück!
Aloha kaua   LIebe Grüße
Me ke Aloha pumehana   Mit herzlichen Grüßen

Auf meiner Webseite Musik in Hawaii können Sie   übrigens das berühmte Lied "Aloha Oe" von Königin Lili´uokalani   hören, das unter dem Namen "Farewell" weltberühmt geworden ist.
Weitere Hinweise und Internetadressen:
Das kleine polynesische   Wörterbuch - enthält viele Wörter aus Hawaii, Neuseeland und Samoa     https://www.huna.org/html/lexika.html
Deutsch-hawaiianisches Wörterbuch      https://de.glosbe.com/de/haw      
Zurück zum Seiteninhalt